Offener Kreis/Ökumene

Benjamin Schwarz: 5 Jahre nach "Laudato si'", der Enzyklika von Papst Franziskus. Die Menschheit am Abgrund? Eine Übertreibung?
Mittwoch, 13. Mai, 19.30 Uhr, Christuskirche        
             
 
auf unbestimmte Zeit verschoben
 
 
Der Vortrag greift 5 Jahre nach dem Erscheinen der Enzyklika Laudato si' erneut diese Thematik, die heute dringlicher denn je ist, auf. Neben einem grundlegenden Blick auf die Enzyklika und das, was seither geschah, geht es um Perspektiven und Vorschläge, die aus der Enzyklika folgen könnten und noch mehr sollten. Papst Franziskus provoziert die heutige plurale Gesellschaft, wenn er ihr ein bisweilen "selbstmörderisches Verhalten" ankreidet, zugleich sät er Hoffnung und ermutigt zum Dialog unter allen Menschen guten Willens. Bei diesem zutiefst ökumenischen Thema beschäftigt uns im Besonderen die Frage nach Konsequenzen für den Alltag.
Der Vortrag bildet zugleich die Eröffnung der Karikaturen-Ausstellung "Glänzende Aussichten" von Misereor zu Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit in den vier christlichen Gemeinden Murnaus, sowie in einigen Murnauer Geschäften. Die Ausstellung können Sie an den verschiedenen Orten zwischen dem 7. Mai und 5. Juni 2020 betrachten.
Eintritt frei- Spenden erbeten

Kirchenmusik in Murnau

Konzert in Kooperation mit der Musikschule
Muttertagskonzert
Christuskirche Murnau
10. Mai, 17 Uhr
 
entfällt
 
 
Ein bunter, musikalischer Blumenstrauß zum Muttertag! Neben den Flötenensembles der Camerloher Musikschule wird wieder der Chor der VHS unter Leitung von Ruth Kleber mit von der Partie sein.

Offener Kreis/Ökumene

"Bergrettungseinsätze im Spannungsfeld von Routine und Grenzbereich"
7. Mai, 19.30 Uhr, Großer Gemeindesaal
 
entfällt
 
 
Anhand ausgewählter Fallbeispiele wird die Vielfältigkeit von Bergrettungseinsätzen aufgezeigt und wie die Einsatzkräfte der Bergwacht Bayern darauf vorbereitet werden.
Herr Brunner von der Bergrettung wird über die verantwortungsvolle und oft auch gefährliche Arbeit der Einsatzkräfte berichten.

Gespräch am Nachmittag

5. Mai, 15 Uhr, Großer Gemeindesaal
"Tage mit Goldrand - Besuche bei einer alten Dame"                          
 
entfällt
 
Mehr als ein Jahrhundert Leben, von der ersten Liebe bis zum letzten Abschied.
Dokumentation von Grimme- und Menschenrechtsfilmpreisträger Martin Buchholz.

Besondere Gottesdienste

tanzende Papierfiguren
 Mit Leib und Seele vor Gott
Tanzgottesdienst
 
entfällt
 
Montag, 4. Mai, 20 Uhr                                 
Gemeindehaus Murnau

So hat die evangelische Gemeinde Murnau Ostern gefeiert

Während der Ausgangsbeschränkungen war viel, was wir an Osterfeierlichkeiten gewöhnt sind, nicht möglich. Wie Ostern trotzdem begangen wurde, sehen Sie hier:
Das Team der Videogottesdienste
Aufnahmen für die Videogottesdienste zum Karfreitag und zum Ostersonntag. Am entsprechenden Tag um 10.00 Uhr wurden sie ausgestrahlt und jeweils auf knapp 200 Geräten mitverfolgt. Das heißt, es haben wahrscheinlich mehr Leute diese Gottesdienste gesehen, als in die Kirche gepasst hätten.

Besondere Gottesdienste

Plakat Worship-Abend

 
Worship-Abend
26. April, 18 Uhr, Christuskirche          
 
entfällt
 
 
Worship-Abende sind die Möglichkeit, Gott, Menschen unterschiedlicher Generationen und sich selbst zu begegnen. Moderne Musik, mal lauter, mal leiser. mal meditativ, mal fetzig, Gebet, Stille und kurze Impulse füllen diesen Abend.

Offener Kreis/Ökumene

Pfarrer SachiLeidenschaft leben
Die 42. Passionsspiele 2020
23. April, 19.30 Uhr, Großer Gemeindesaal
 
entfällt
 
 
Viele aus unserer Gemeinde werden in diesem Jahr die Passionsspiele in Oberammergau besuchen. Zur Vorbereitung haben wir Pfarrer Peter Sachi eingeladen, uns darauf einzustimmen. Er möchte daran erinnern, dass die Passionsspiele ein Weltereignis sind.
Vor fast 400 Jahren begann die Geschichte der Passionsspiele in Oberammergau. Die Pest wütete in vielen Teilen Europas und machte auch vor Oberammergau nicht halt. Um dem Elend ein Ende zu setzen, beschlossen die Oberammergauer ein Gelübde abzulegen. 1633 schoren sie, alle zehn Jahre das Leiden und Sterben Christi aufzuführen, sofern niemand mehr an der Pest stirbt. Das Dorf wurde erhört und so spielten die Oberammergauer 1634 das erste Passionsspiel. Ihr Versprechen haben die Oberammergauer bis heute gehalten.

Seiten

Subscribe to evangelisch in Murnau... [br] mit Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ohlstadt und Uffing RSS