Studie zu sexualisierter Gewalt in der Evangelischen Kirche

Im Rahmen der Aufarbeitung von Vorkommnissen sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie hat die EKD eine wissenschaftliche Studie in Auftrag gegeben.

Die ELKB unterstützt dies und beteiligt sich an dieser Studie. Hier geht's zum Einladungstext für Teilnehmer:innen:

 

Für eine bundesweite Studie zu sexualisierter Gewalt im Verantwortungsbereich der evangelischen Kirche und Diakonie werden Betroffene herzlich eingeladen, im Rahmen von Interviews von ihren Erfahrungen  zu berichten. Dies kann innerhalb der Studien folgender Institute des Forschungsverbundes ForuM (https://www.forum-studie.de/) geschehen:  

- IPP  München / Dissens  e.V. Berlin; Projektleitungen: Helga Dill, Peter Caspari  – Weitere Informationen finden Sie unter

https://www.ipp-muenchen.de/files/aufruf_teilprojekt_c_19082021.pdf  
 
- UKE Hamburg; Projektleitungen: Peer Briken, Safiye Tozdan – Weitere Informationen finden Sie unter

https://www.forum-studie.de/teilnahme-teilprojekt-d/
 
Die beteiligten Institute sind unabhängig  und stehen in keinerlei Verbindung zur evangelischen Kirche oder Diakonie.  
An unserer Studie beteiligen sich Betroffene als Co-Forschende und stellen ihre Expertise in allen Forschungsphasen bereit.  
Alle erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt .    
Die Interviews werden gut vorbereitet und von erfahrenen Wissenschaftler*innen in einem geschützten Rahmen durchgeführt.   
Interessierte haben jederzeit die Möglichkeit, sich - auch anonym - zu  informieren, bevor sie sich zur Teilnahme an einer Studie entschließen. Dies ist über folgende Wege möglich:  
eMail: forum@ipp-muenchen.de;  Tel.:  (089) 5435977 – 0
eMail: interview-ifs@uke.de;  Tel.:  (040) 7410-57750 

 

Die ELKB unterstützt