Einladung zum Online-Adventsgottesdienst "...denn sie hatten keinen Raum" - u.a. mit Heinrich Bedford-Strohm - 20.12., 19 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,
 
das ist unglaublich. Schon über 2000 Menschen haben sich zu unserem Online-Adventsgottesdienst am 4. Advent angemeldet. Das zeigt: Adventsgottesdienst geht auch online. Danke, dass Ihr und Sie dabei seid.
Dass so viele Menschen dabei sind, ist auch ein starkes Zeichen, dass das Leid und das Sterben an Europas Grenzen nicht vergessen ist. Angesichts der schrecklichen Bilder aus dem überfluteten Camp auf der griechischen Insel Lesbos ist Ihre und Eure Solidarität wichtiger denn je. 
 
Zur Einladung und zum Weiterleiten bitte
Millionen Menschen sind auf der Flucht, irren schutzlos umher, gerade jetzt im Winter. Viele sind mürbe von der Pandemie und teilen gerade jetzt die alte Sehnsucht nach einer Welt, in der niemand Gewalt erleidet, alle satt werden und Lebenschancen gerecht verteilt sind. Gemeinsam wollen wir räumlich getrennt, aber verbunden in Gottes Geist, Gottesdienst feiern auf dem Boden der biblischen Tradition und in Solidarität mit den Schutzsuchenden an den Grenzen Europas. 
Deswegen unsere Bitte an Sie und Euch: Helft mit, dass der Gottesdienst noch bekannter wird. So könnt Ihr helfen:
1. Sendet eine E-Mail an Eure Kontakte und E-Mail-Listen (am effizientesten!). Dazu findet Ihr die Einladung zum schnellen Weiterleiten samt Einladungsbild unten.
2. Verbreitet die Einladung auf Twitter: 
3. Versendet den Einladungslink zum Webinar direkt per WhatsApp, Telegram und Co. an Eure Kontakte: https://us02web.zoom.us/webinar /register/9516079465823/WN_kaABRYaERyqITequSFkQlg 
Vielen Dank für Eure Unterstützung! 
Mit europäischen Grüßen,
Sven Giegold
___
 
EINLADUNG ZUM WEITERLEITEN
 
Bildrechte: beim Autor
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Einladung zum Online-Adventsgottesdienst “...denn sie hatten keinen Raum” - u.a. mit Heinrich Bedford-Strohm - 20.12., 19 Uhr
 
 
Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,
 
auch wenn wir wegen der Pandemie dieses Jahr die Adventszeit nicht in physischer Nähe begehen können, so wollen wir doch im Digitalen zusammenkommen und gemeinsam Gottesdienst feiern. In der Tradition des Politischen Nachtgebets wie zuletzt beim Deutschen Evangelischen Kirchentag wollen wir auch gerade all jenen gedenken, die an Europas Grenzen Schutz suchen und dort ihr Leben lassen.
Daher gestalten wir den diesen politischen Gottesdienst gemeinsam. Wir, das sind:
  • Pfarrerinnen Lioba Diez und Anja Siebert-Bright vom Projekt für zeitgenössische Spiritualität (www.spiritandsoul.org)
  • Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Heinrich Bedford Strohm
  • Judy Bailey, Musikerin
  • Sven Giegold MdEP, Mitglied des Präsidiums des Kirchentags 
Maria gebar ihren Sohn und legte ihn in einen Futtertrog, denn sie hatten keinen Raum in der Herberge. Sie sehnte sich nach einer Welt, in der für alle Platz ist und jedes Menschenleben zählt. Nach einer Welt, in der niemand Gewalt erleidet, alle satt werden und Lebenschancen gerecht verteilt sind. Diese alte Sehnsucht teilen wir auch
aktuell, in dieser Advents- und Weihnachtszeit 2020. Viele sind mürbe vom Alltag in der Pandemie, trotz materieller Sicherheit. Und Millionen Menschen sind auf der Flucht, irren schutzlos umher, gerade jetzt im Winter. In dieser Situation feiern wir Gottesdienst, verbunden in Gottes Geist, auf dem Boden der biblischen Tradition und in Solidarität mit den Schutzsuchenden an den Grenzen Europas.
Darum geht auch die Kollekte an United4Rescue, unser Bündnis zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung: www.united4rescue.com.
Meldet Euch gleich hier an und teilt die Einladung mit anderen Interessierten:
 
Bildrechte: beim Autor
 
 
Wir freuen uns auf einen schönen Gottesdienst mit Ihnen und Euch,
Mit europäischen Grüßen
Ihr und Euer Sven Giegold