Offener Kreis

Albert von Schirnding
Thomas Mann: Die Josephsromane
14. November 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Christuskirche
 
Wenn Veranstaltungen sich ergänzen, ist es ein Glücksfall. Der Weg im September in Polling haut uns auf diese Spur gebracht und bedeutet eine Ergänzung für die Thomas Mann Enthusiasten, selbst wenn sie die Wanderung nicht mitmachen konnten. Nun ist es nur ein kleiner Schritt ins Gemeindehaus und Sie können in "Tief ist der Brunnen der Vergangenheit" - "Joseph und seine Brüder" eintauchen.
Wie der "Zauberberg" war auch der "Joseph" zunächst als Novelle geplant, wuchs sich dann aber im Lauf von sechzehn Jahren zu Thomas Manns größtem Roman aus. Der Inhalt folgt weitgehend der berühmten biblischen Erzählung. Die ins Mystische entrückte Ferne des Stoffs der "Joseph" Tetralogie ist wahrscheinlich die Ursache für die relative Unbekanntheit von Thomas Manns Hauptwerk. Dabei hat der Autor seine ganze Kunst aufgewendet, dem Leser die alte Geschichte so nahezubringen, dass er im Spiegel dieses Menschheitsliedes seine zwischen Himmel und Erde angesiedelte Existenz verstehen kann.