Kirchenvorstand + Wahlen 2018

 
Ich glaub. Ich wähl.

 

 

 

 

 

Zweite und Dritte Kanzelabkündigung

Liebe Gemeinde,

„Ich glaub. Ich wähl.“ – unter diesem Motto findet am 21. Oktober die Kirchenvorstandswahl statt.

17 Kandidatinnen und Kandidaten aus unserer Gemeinde stehen bisher zur Wahl. Das heißt: Sie sind bereit, sich mit ihrer Person, ihrer Zeit und Kraft, für die Lebendigkeit und für die Aufgaben unserer Gemeinde einzusetzen und unserer Kirche ein Gesicht zu geben. Wir können sie darin durch unser Interesse und durch unsere Stimmabgabe bestärken. Dazu bekommen Sie, liebe Gemeinde, heute wichtige Informationen. Der Vertrauensausschuss hat den vorläufigen Wahlvorschlag aufgestellt.

Er enthält folgende Personen:

Gert Dyckerhoff, 76 Jahre, Kaufmann, Unternehmer in Zementsackherstellung, Murnau

Thomas Fleckenstein, 55 Jahre, Friedhofsverwalter Friedhof am Perlacher Forst, Murnau,

Dr. Christoph Foerst, 72 Jahre, Jurist, Murnau

Dr. Frieder Glauner, 58 Jahre, Philosoph (u.a. Institut für Weltethos), Grafenaschau

Sarah Heinze, 42 Jahre, Diplom-Betriebswirtin, Diplom-Ingenieurin, Geschäftsführung UKM, Murnau

Loïc Herchenröther, 18 Jahre, angehender Polizist in Ausbildung, Eschenlohe

Birgit Herzberg, 54 Jahre, Krankenschwester, stellvertretende Pflegedienstleitung Ohlstadtklinik, Uffing

Dr. Harald Kunstmann 49 Jahre, Professor für Klimaforschung (IMK Garmisch-Partenkirchen), Uffing

Michael Ledig, 69 Jahre, Erziehungswissenschaftler, Murnau  

Julia Linde, 39 Jahre, Krankenschwester, Murnau

Sven Lohmar, 18 Jahre, angehender Krankenpfleger in Ausbildung, Murnau

Siegrid Mayr, 73 Jahre, Hausfrau, Murnau

Oliver Michael, 51 Jahre, Kinder- und Jugendarzt, Uffing/Murnau

Claudia Müller, 62 Jahre, Fachassistentin in der Agentur für Arbeit in Weilheim, Murnau

Carin Stangl, 51 Jahre, Verwaltungsangestellte im evangelischen Dekanat Weilheim, Murnau

Mechthild Warnstorff, 58 Jahre, Sozialpädagogin beim sozialpsychiatrischen Dienst, Uffing

Anke Weber, 42 Jahre, selbständige Hebamme, Habaching/Murnau

 

Wollen Sie sicher sein, dass Sie im Wählerverzeichnis gelistet sind? Bei Zweifel geben Ihnen unsere Pfarramtssekretärinnen (ausschließlich im Pfarramt zu den Öffnungszeiten) Auskunft. Wahlberechtigt ist, wer als Gemeindemitglied mindestens 14 Jahre alt und konfirmiert ist und zum Wahltag (21.Oktober) mindestens drei Monate in unserem Gemeindegebiet wohnt.

 

 

Erste Kanzelabkündigung vom 25. März

Liebe Gemeinde, die sechsjährige Amtsperiode des Kirchenvorstands geht im Herbst zu Ende. Am 21. Oktober ist Kirchenvorstandswahl. Kirchenvorstandswahlen sind wichtige Stationen im Leben unserer Gemeinde. Sie sind Gelegenheit zu zeigen: "Ich gaub. Ich wähl."

  • Die Wahlvorbereitungen bieten Anlass, der Öffentlichkeit zu zeigen, wofür unsere evangelische Gemeinde an diesem Ort steht.
  • Diejenigen von Ihnen, die bereit sind zu kandidieren, setzen ein Zeichen, wofür sie mit Zeit, Kraft und Ansehen stehen.
  • Sie alle können am Wahltag mitbestimmen, wer mit welchen Zielen in den nächsten sechs Jahren unsere Gemeinde leiten soll.

Hier nun die wichtigsten Informationen zu Wahl:

Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert bzw. aufgenommen sind oder mindestens 16 Jahre alt sind und seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen. Wählbar sind Gemeindemitglieder ab 18 Jahren. Bitte, denken Sie mit über geeignete Kandidatinnen und Kandidaten nach. Wir brauchen Menschen, die bereit sind, sich für den evangelischen Glauben einzusetzen. Für die Wahl wurde vom Kirchenvorstand ein Vertrauensausschuss berufen. Er stellt den Wahlvorschlag auf. Alle Gemeindemitglieder können dafür Kandidatinnen und Kandidaten benennen. Wenn ein wählbares Gemeindemitglied von 50 Wahlberechtigten schriftlich vorgeschlagen wird. muss es in den Wahlvorschlag aufgenommen werden. Die Kirchenleitung hat eine allgemeine Briefwahl vorgesehen, das heißt, dass alle Wahlberechtigten ihre kompletten Wahlunterlagen mit der Post bekommen. Sie können damit in das Wahllokal kommen oder direkt ohne Antrag ihre Briefwahl durchführen. Über diese und andere Einzelbestimmungen zum Wahlverfahren unterrichten wir Sie auch im Gemeindebrief, dieser Homepage und im Schaukasten. Auskunft erhalten Sie selbstverständlich auch im Pfarramt. Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten richten Sie bitte bis spätestens 8. Mai an Pfarrer Andreas Fach, Tel 0 88 41 9 98 92 35.

Der vorläufige Wahlvorschlag wird Ihnen am Pfingstsonntag, den 20. Mai mitgeteilt, der endgültige Wahlvorschlg am 17. Juni.

 
 
Der Kirchenvorstand
... da gibt es große Verantwortung, aber auch viel Spaß
Im Januar 2018 waren wir zusammen auf Kirchenvorstandsklausur in Rettenbach. Wir haben uns Gedanken gemacht, welche Schwerpunkte unsere Gemeinde für uns in der nächsten Zeit im Fokus stehen. Vorstellen werden wir diese auf unserer Gemeindeversammlung am 6. Mai nach dem Gottesdienst.
Unter anderem lenken wir im Jahr 2018 unseren Blick auf die Ausrichtung der Kirchenvorstandswahlen (siehe unten), die Neubesetzung der zweiten Pfarrstelle und die Beteiligung an der sozialen Messe am 24. März.
 
 
Einige der Themen die uns im Jahr 2017 beschäftigt haben:
  • Nach unserer Kirchenvorstandsfreizeit im Januar ist es uns wichtig geworden, für Menschen, die nur mal in unsere Kirchengemeinde hineinschnuppern oder nicht so sehr mit unseren Gottesdiensten vertraut sind, unnötige Hürden abzubauen und sie willkommen zu heißen. Dazu haben wir einen Handzettel entwickelt, der den Ablauf der "Murnau-Liturgie" im Gottesdienst erklärt (siehe unter - media - downloads). Dadurch können alle leichter dem Gottesdienstablauf folgen, ohne sich bei uns fremd zu fühlen.
  • Wir haben zudem ein weiteren Kirchenkaffee im Monat eingeführt (am dritten Sonntag im Monat). Gemeinschaft ist so wesentlich. Und gerade für Menschen, die neu sind in unserer Kirchengemeinde ist  diese Form ein attraktives Angebot um Kontakte zu knüpfen.
  • Zu viele fremde Lieder sind für die meisten eine Herausforderung. Daher haben wir uns auf einen Liedstamm von 35 Liedern geeinigt, die den Schwerpunkt in unseren Gottesdiensten bilden (auch diese finden Sie unter: "media". Dazu kommen dann ein oder maximal zwei weniger vertraute oder neue Lieder. Ein kräftiger vertrauter Gesang schweißt die Gemeinschaft einer Kirchengemeinde zusammen und macht einfach auch Spaß.
  • Vor allem haben wir das Reformationsjahr mit seinen Veranstaltungen geplant und begleitet (Kirchentag, Judy Bailey Konzert, Versöhnungsgottesdienst...)
  • Etliche Bau- und Renovierungsarbeiten wurden umgesetzt (Renovierung beider Orgeln, Renovierung der Böden in den Gemeindesälen, Bau eines Stuhllagers, Renovierung des Zaunes am Pfarramt, Innenanstrich der Christuskirche ...)
  • Wir haben die Neugestaltung dieser Homepage ins Leben gerufen und umgesetzt. Ist sie nicht schön geworden?
  • Wir verwalten die Gelder, sind Träger eines Kindergartens und eines Hortes und sind für einen Personalstamm von über 20 Personen zuständig
 
 
Und durch folgende Personen werden Sie in dieser Kirchengemeinde vertreten:
Bärbel Ehrmann, Pfarrerin Krankenhausseelsorge
Andreas Fach, Pfarrer, stellvertetender Vorsitz Kirchenvorstand
Simone Feneberg, Pfarrerin, Kirchenmusik/ Kunst
Dr. Christoph Foerst,
Otto Fussenegger, Bauausschuss
Birgit Herzberg, Vertrauensfrau
Otto Kersten, Kirchenpfleger, Personalausschuss
Dr. Dieter Kirsch, Erwachsenenbildung, stellvertretender Vertrauensmann
Siegrid Mayr, Festausschuss, Personalausschuss
Frank Minkner, Seniorenarbeit
Claudia Müller, Festausschuss
Dr. Edith Scheiner, Bauausschuss
Mechthild Warnstorff

Um 19 Uhr, jeweils vor den Sitzungen: Gebet mit und für die Gemeinde