Weltgebetstag der Frauen

Frauen in Surinam
 
 
 
Surinam ist bunt!!!
Aus Südamerika kommt das weltumspannende Gebet der Frauen für 2018.
 

Surinam ist das kleinste Land des Subkontinents und doch eines seiner buntesten. Als Teil Amazoniens weist es eine sehr hohe Biodiversität auf: Über 90 Prozent des Landes sind von Regenwald aus 1000 verschiedenen Baumarten bewachsen. (Zum Vergleich: Im deutschen Wald sind es gerade einmal 30).
Um diese Vielfalt geht es auch beim Weltgebetstag. Gott hat alles gut geschaffen (Gen 1,31): Eine bewundernswerte Natur und auch uns Menschen in all unserer Unterschiedlichkeit. Die SurinamerInnen bezeichnen sich selbst als moksi, als einen "Mischmach" aus vielen verschiedenen Ethnien, die aus vier Kontinenten zusammengewürfelt wurden. Moksi heißt aber auch "gemeinsam", denn mit der Vielfalt haben sie ein buntes Miteinander gestaltet!
Am ersten Freitag im März wird dieser Gottesdienst in mehr als 120 Ländern durch verschiedene Zeitzonen rund um den Globus insgesamt 24 Stunden lang gefeiert. Wir sind eine ökumenische Basisbewegung, die seit 130 Jahren von immer mehr Konfessionen unterstützt wird und Frauen weltweit auf vielfältige Weise ermächtigt. Gemeinsam wollen wir "informiert beten" für die Anliegen von Frauen aus aller Welt und "betend handeln" durch Veränderungen vor unserer Haustür, aber auch über unsere Kollekte, mit der wir Frauenprojekte weltweit unterstützen. 2018 beten und handeln wir zusammen für die Bewahrung der Schöpfung.
 
Beten Sie mit am 2. März in
Murnau, Christuskirche, 19 Uhr
Spatzenhausen, Pfarrhaus 19 Uhr
Ohlstadt, St. Laurentius, 19 Uhr
Eschenlohe, St. Clemens 19.15 Uhr